Erholsam Schlafen in der Schwangerschaft – das können Sie tun

Gesunder Schlaf in der Schwangerschaft, der einen ausgeruhten, entspannten und schmerzfreien nächsten Tag vorbereitet, ist keine Selbstverständlichkeit. Mit dem "richtigen" Bett, der optimalen Schlafposition in der Schwangerschaft sowie anderen kleinen Maßnahmen können Sie selbst Vorsorge für erholsame Nächte treffen.


Typische Schwangerschaftsbeschwerden stören einen ruhigen Nachtschlaf


Kennen Sie als Schwangere dieses Gefühl? Die hormonell bedingten Veränderungen, wie das Wachsen von Brust- und Bauchumfang sind nun offensichtlich und bereiten mitunter schmerzhafte Spannungen. In diesem Stadium der Schwangerschaft, kann sich Innerhalb des Körpers die Lage der Organe vorübergehend leicht verändern. Ein Beispiel ist nächtliches Sodbrennen, ausgelöst durch den Druck der Gebärmutter auf die Speiseröhre. Sie ist dann nach oben weiter als gewöhnlich geöffnet und kann sich besonders in horizontaler Körperlage mit unangenehmem Sodbrennen bemerkbar machen. Vermehrter nächtlicher Harndrang ist ebenfalls ein weit verbreitetes Schwangerschaftssymptom, das Sie am Durchschlafen hindert. Zudem können sich hormonbedingte Stimmungsschwankungen in Kombination mit Schlafmangel auf die Psyche auswirken. Manchmal lässt sich scheinbar keine geeignete Schlafposition in der Schwangerschaft finden, die ein rasches Einschlafen erlaubt. Bei aller Vorfreude auf das Baby stellt sich ein Gedankenkreisen ein, das den Körper nachts nicht zur Ruhe kommen lässt. Das muss aber nicht zwingend so sein. Zudem können Sie selbst Vorkehrungen treffen, die einen erholsamen Schlaf in der Schwangerschaft fördern. Wir geben Ihnen praktische Tipps, die sich leicht umsetzen lassen.

Gibt es die optimale Schlafposition in der Schwangerschaft?

Jeder Mensch hat eine bevorzugte Schlafposition. Es gibt Bauchschläferinnen, Rückenschläferinnen und Seitenschläferinnen. Intuitiv verlagern sich Menschen in die Schlafposition, die sie als angenehm und beschwerdefrei empfinden. Die favorisierte Schlafposition in der Schwangerschaft ist spätestens im letzten Drittel der Schwangerschaft die Seitenlage. 

Tipp: Beim Finden der angenehmsten Schlafposition in der Schwangerschaft. erweist sich ein klassisches Stillkissen in U-Form als hilfreicher Problemlöser. Auf dem Rücken oder in Seitenlage im Kissen liegend, lässt sich ein Bein knieschonend und bequem auf dem Kissen lagern. Diese Position entspannt oft spürbar die untere Rückenmuskulatur. So macht es durchaus Sinn, dieses nützliche Accessoire zur Unterstützung einer wohltuenden Schlafposition in der Schwangerschaft und nicht erst zur Geburt des Kindes zu beschaffen.

Ein Boxspringbett verspricht ein Plus an erholsamen Schlaf

Besonders in der Schwangerschaft, denken viele über die Anschaffung einer neuen und hochwertigen Matratze nach, um in einen erholsameren Schlaf zu finden. Besonderen Komfort für einen erholsamen Schlaf in der Schwangerschaft bietet ein Boxspringbett. Mit einer Höhe von 60 Zentimetern bis 70 Zentimetern erleichtert es Ihnen den Ein- und Ausstieg. Dies bringt spürbare Erleichterung, wenn bestimmte Bewegungsabläufe in der Schwangerschaft zunehmend schwerfallen. Ab etwa dem zweiten Drittel der Schwangerschaft wird empfohlen, sich zum Verlassen des Bettes seitlich in die Sitzposition aufzurollen und aufzustehen. Auf einem Boxspringbett gelingt dies unkompliziert - selbst bei stärkeren Mobilitätseinschränkungen. Das Grundkonstrukt eines Boxspringbettes besteht aus einer gefederten Unterbox, einer Taschenfederkernmatratze und einer optionalen Auflage, dem Topper. Diese Konstruktion bietet neben einem gut belüfteten Schlafklima einen weichen Liegekomfort, ohne dass der Körper tief in die Matratze einsackt. Schmerzhafte Verspannungen in Hüfte, Knie und / oder Schultern, die durch punktuelles Einsinken dieser Körperteile in die Bettauflage entstehen, gehören mit einem Boxspringbett der Vergangenheit an. Der Vorteil eines hochwertigen Boxspringbettes ist, dass jede Körperzone optimal unterstützt wird und dennoch ein kuschliges Liegegefühl ermöglicht wird, sofern dieses gewünscht ist. Schauen Sie sich unseren zahlreichen Modellen in Ruhe an! Boxspringbetten in verschiedenen Größen, unterschiedliche Matratzen- und Topper-Qualitäten sowie viele klassische und moderne Designs stehen zur Wahl. Gerne beraten wir Sie telefonisch von Montag bis Freitag 11-18 Uhr.

Bereiten Sie sich erholsame Nächte in der Schwangerschaft

Ist das Baby auf der Welt, so wird es zunächst vierundzwanzig Stunden an sieben Tagen der Woche Ihre volle Aufmerksamkeit und Energie benötigen. Schon deshalb ist es kein Luxus, in der Schwangerschaft mit gesundem Schlaf für eine tragfähige Belastbarkeit zu sorgen. Überdenken Sie die beschriebenen Maßnahmen vom Einnehmen der Schlafposition in der Schwangerschaft bis hin zur Anschaffung eines Boxspringbettes und entscheiden Sie in Ruhe, welche Veränderungen Ihnen guttun!

FAQ's Guter Schlaf in der Schwangerschaft

Warum schläft man in der Schwangerschaft schlechter?

Während der Schwangerschaft durchläuft Ihr Körper eine Vielzahl von physiologischen und hormonellen Veränderungen. Diese Veränderungen können dazu führen, dass Ihr Schlaf auf vielfältige Weise gestört wird. Zu den häufigsten Gründen für einen schlechten Schlaf in der Schwangerschaft gehören: häufigeres Wasserlassen, Sodbrennen und Verdauungsstörungen sowie Schwierigkeiten, eine bequeme Schlafposition zu finden.

Ist es schädlich, in der Schwangerschaft viel zu liegen?

Vorausgesetzt, dass aus medizinischen Gründen keine Bettruhe verordnet ist, gilt: Verbringen Sie nach Möglichkeit kurze Ruhephasen von etwa 15 Minuten bis 30 Minuten im Liegen. Dies entspannt den Körper und lindert besonders im letzten Schwangerschaftsdrittel das Schweregefühl in den Beinen. Längere Ruhephasen über Tag auf dem Bett zu verbringen, kann indes dem Ein- und Durchschlafen zur Nachtzeit entgegenwirken.

Schadet wenig Schlaf in der Schwangerschaft?

Gerade während der Schwangerschaft ist der Körper einer Frau enormen Belastungen ausgesetzt. Umso wichtiger ist ein erholsamer Schlaf in dieser sensiblen Zeit. Die gesunde Schlafdauer von schwangeren Frauen wird mit sieben bis neun Stunden pro Nacht angegeben. Zu wenig Schlaf in der Schwangerschaft kann sich negativ auf die psychische Belastbarkeit auswirken und Beschwerden verschlimmern. Gönnen Sie sich also genügend Ruhepausen.

Ist es gefährlich, während der Schwangerschaft auf dem Rücken zu schlafen?

Hebammen raten Frauen spätestens in den letzten drei Monaten von dieser Schlafposition in der Schwangerschaft ab. Grund ist das Vena-Cava-Kompressionssyndrom: Die Vena Cava Inferior, die große Beckenhohlvene, ist beteiligt am Transport des Blutes zum Herzen. Durch den Druck der wachsenden Gebärmutter kann diese Vene in Rückenlage zu stark zusammengepresst werden, sodass sich die Sauerstoffversorgung des Babys verschlechtert und der mütterliche Kreislauf instabil wird. Meistens begeben sich werdende Mütter aber intuitiv in eine Schlafposition, die ihnen guttut.

Darf eine Schwangere auf dem Bauch schlafen?

Solange der Bauchumfang dies zulässt und Sie sich damit wohlfühlen, dürfen Sie diese Schlafposition auch in der Schwangerschaft einnehmen. In den meisten Fällen jedoch macht es der wachsende Bauchumfang unmöglich, auf dem Bauch ein- und durchzuschlafen. Dies berichten selbst Frauen, die sonst bevorzugt in Bauchlage schlafen.

Welche Hausmittel helfen bei Schlafstörungen in der Schwangerschaft?

Als schlaffördernd bewährt haben sich warme Bäder vor dem Schlafengehen, angereichert mit beruhigenden Badezusätzen wie beispielsweise Lavendel. Als Nachtgetränk empfiehlt sich unter anderem Kamillentee. Wenn Sie ein wohlschmeckenderes Heißgetränk bevorzugen und dabei nicht auf die Kalorienzufuhr achten müssen, so ist heiße Milch mit Honig eine gern genommene Alternative.

%
Matratzen-Topper Infinity

310,00 € 43% sparen 550,00 €